AURACHIRURGIE

Was kann ich mir darunter vorstellen?


Kannst du dich noch an deine Kindheit erinnern? Bestimmt hast du auch mal  "Doktor" gespielt und vielleicht so einen "Kinderarztkoffer" besessen, mit dem du deine Mutter oder deinen Bruder "operiert" hast.

Du hast dein Kinderskalpell, das meistens aus Plastik hergestellt war, genommen und deinem Bruder die Hand aufgeschnitten um eventuell eine gerissene Sehen zusammenzunähen. Oder ähnliches. 

Im Prinzip ist Aurachirurgie nichts anderes - vom physikalischen Ablauf.

Manch einer kommt sogar ins schmunzeln, wenn er mir beim arbeiten zusieht. 

Aber das Schmunzeln vergeht oft schnell, wenn der Klient spürt, dass der Schmerz tatsächlich weniger wird, oder verschwindet.


Wie kann das sein???????


Ja, wie kann das wohl sein, dass plötzlich die Beschwerden weniger werden oder sogar ganz weg sind? 

Wie ich vorher beschrieben habe, ist es vom äußeren Ablauf, wie "Doktor spielen". Doch auf der Bewusstseinsebene des "Doktors" spielt sich viel mehr ab.

Ich als Aurachirurgin sehe nach dem aurachirurgischen Öffnen des zb. Knies, den abgenützten Knorpel vor mir, oder den beschädigten Meniskus oder das abgerissene Innenband.

Darauf hin arbeite ich wie ein "echter Chirurg", aber eben ausschließlich in der Aura, das heißt entweder 2 cm oberhalb des physischen Körpers oder auf einen Surrogat, wie zb. einen Anatomieatlas.

Beim Knorpel zb. schleife ich den Knorpel ab, baue ihn wieder mit Knorpelmasse auf und härte die Masse aus.

Während dieser Arbeit kann es sehr wohl sein, dass der Klient eine Resonanz verspürt, das bedeutet, er spürt genau dort, wo ich "operiere" eine Empfindung.

Das sind jetzt keine schlimmen Schmerzen, aber dennoch merkt man, dass an dieser Stelle "operiert" wird.

 


...und dann?


Danach, wenn alles wieder zusammengenäht ist, wir empfohlen, dass man sich ein oder 2 Tage danach etwas schon, das heißt, etwas kürzer tritt, da es ein Eingriff in das Energiesystem des Körpers war.

Das Schöne daran ist, Schmerzen werden gelindert oder sind sogar weg - ohne Operationschmerzen, ohne Blut und ohne Betäubungsmittel. 

Dadurch gibt es auch keine Nebenwirkungen, wie z.B. Übelkeit, nach der Narkose.

 


Du kannst das nicht glauben?


Das verstehe ich - ich konnte es am Anfang meines Energetiker-Daseins auch nicht glauben. Inzwischen ist die Aurachirurgie für mich "normaler" als eine "echte" Operation. 

Natürlich liegt das auch daran, dass ich schon lange damit arbeite, und alles was man immer wieder macht, ist für einen normal und selbstverständlich - für jemanden anderen vielleicht aber utopisch.

 

Ich kann euch nur sagen - versucht es einfach - du musst keine Angst haben, dass deine Beschwerden schlimmer werden durch einen "Ärztefehler" ;-)

Nein, das gibt es in der Aurachirurgie nicht. 

Man kann mit dieser Methode die Problematik ausschließlich verbessern. 

 

Ich hoffe, ich habe das Thema AURACHIRURGIE eingermaßen verständlich erklärt.

Bei Fragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung.

Einfach ein Mail oder ein Whats app oder einfach anrufen.

 

Ich freue mich auf dich und deine neuen Erfahrungen mit der Aurachirurgie!

 

 

Alles Liebe

Natalie Rauchberger


Fernbehandlung - Aurachirurgie

für Mensch und TIER


Jetzt wird es noch besser....

Ja, die Aurachirurgie ist auch als Fernbehandlung möglich, und zwar ohne Einbußen.

Das heißt, die Behandlung wirkt genauso gut über die Ferne, sowie sie vor Ort in meiner Praxis wirkt.

 

Wenn jemand weiter weg wohnt, oder körperlich so beeinträchtig ist, dass er nicht zu mir kommen kann...

Wenn jemand ein Haustier hat, das sehr scheu ist, oder Tiere im Zoo oder Tierpark, die nicht befördert werden können...

 

genau für solche Situationen kann ich die aurachirurgische Fernbehandlung empfehlen.

 

WIE IST DAS MÖGLICH?

 

Das ist erzähle ich dir nächstes Mal :-)