Erfahrungen Tiere

Fremdkörper in Pfote - Rottweiler

Ein Erfahrungsbericht von Robert Zehetmayr und meinem Hund Enzo.

 

Mein Hund Enzo hatte eine schmerzende Pfote, er hatte sich irgendetwas eingetreten. Ich war beim Tierarzt und dieser schnitt seine Pfote auf, worauf sich eine kurze Besserung einstellte. Allerdings verschlechterte sich der Zustand der Pfote innerhalb einer Woche wieder zum Status Quo. Ich wendete mich an Natalie Rauchberger mit der Frage ob wir etwas gegen Enzos Schmerzen tun könnten. Natalie fing mit der Fernbehandlung an und simultan arbeitete ich nach ihren Anweisungen mit Enzo. Nach einiger Zeit wurde es immer besser mit dem Hinken und heute hat Enzo wieder Freude am Spielen und Apotieren.

Danke Natalie

 

 

Enzo
Enzo

Kolik-Magenbeschwerden-Unruhe - Pferd

 

 

Hallo,

Mein Name ist Petra und komme aus dem Mürztal!

Ich habe seit 2012 ein Pferd namens Galyarab, er ist ein Englischer Vollblüter und 13 Jahre alt.

Galy (sein Spitzname) und ich haben schon viel miteinander erlebt und durchgemacht. Anfangs war alles ganz okay! 

Doch dann veränderte sich Galy sehr extrem. Er wurde sehr nervös, unruhig, hüpfte beim Reiten und schmieß mich auch runter. Ich ließ ihn durchchecken und wir bekamen die Diagnose: Magengeschwüre. Wir bekamen Medikamente und seine Fütterung wurde umgestellt, dadurch wurde er wieder etwas ruhiger, aber war noch immer nicht der Alte! Tja, aber es ließ alles keine Ruhe. Jeden Winter war Galy krank, es war immer sein Magen. Letztendlich hatte Galy ein rießiges Glück, er wäre fast an einer starken Kolik gestorben, doch wir kamen noch früh genug drauf!

Ich wusste schon nicht mehr, was ich machen sollte, das es endlich ein Ende nimmt.

Doch dann dachte ich mir, ich suche mir eine/n Energetiker/in für ihn und hoffe das es uns etwas hilft. Und siehe da, ich kam durch meine Arbeitskollegin auf Natalie!

Natalie kam und sah nach, wie die Lage ist :-) Sie pendelte aus, dass ihm seine Box nicht ganz passt, auch das der Magen und seine Verdauung nicht ganz hinhauen und das die Farbe Orange zu ihm gehört. Das Pendel zeigte uns den Grad 7 an!

Tja und dann begann die BEhandlung. Erstens sagte sie zu mir, das auch ich mich behandlen lassen sollte, weil Galy meine Sorgen und meinen Kummer sich selbst aufbürdete, und er dadurch nie zur Ruhe kommen kann bzw. ihn das sehr belastet und er es so los werden kann! Ja natürlich machte ich alles für meinen Galy und ging zu Natalie, es war schön mal seine Sorgen ausreden zu können und die Behandlung mit der Aurareinigung und dem Energetisieren war einfach der Hammer.

Bei Galy hängten wir ein oranges "Y" in die Box, denn das harmonisiert. Als nächstes musste ich 2 mal täglich mit dem orangen Zettel wo das "Sinus-STrich, Strich" (Grad 7) aufgezeichnet war, arbeiten. Natürlich bekam auch ich einen Zettel mit dem Zeichen darauf und musste genauso wie Galy das auch mit mir selbst machen. Natalie kam dann noch 2 mal die Woche zu uns und machte bei Galy eine Aurareinigung und energetisierte seinen Körper. Auch von zu Hause aus behandelte sie Galy jeden 2. Tag. Für 3 Wochen lang machten wir das erstmal. Dann wurde neu ausgependelt und wir waren auf Grad 5. Ab da ging alles gleich weiter nur mit neuem Zeichen. Ja und immer schneller ging es bergauf. Auch Globuli bekam Galy extra für ihn zusammengestellt. Ich bemerke schon eine große Verbesserung. Galys Kot wurde immer fester und nahm schon die Form von Pferdemist an und auch sein Wesen veränderte sich. Er wurde viel ruhiger, hatte nicht mehr so große Angst beim Reiten in der Halle mit anderen Pferden, wurde auch etwas fauler und war einfach viel entspannter bei der Arbeit und im Umgang.

Ja, ich denke meinen Galy geht es jetzt wirklich gut und auch ich merke wie sehr sie mir geholfen hat. Wie schön es ist, wenn einem einfach alles "egal" ist ;-) 

Ich bin froh Natalie kennengelernt zu haben! Ich werde mit Sicherheit mit ihr in Kontakt bleiben und für uns beide des öfteren einen "Wellness Tag" bei Natalie mit Aurareinigung und Energetisieren einlegen lassen.

Galy
Galy

Atemnot-Fressverhalten - Rauhaardackel

 

 

Rauhaardackel Argos

 

Argos war fast zwei Jahre alt, immer schon ein schlechter Fresser, aber sehr aufgeweckt und ein Langstrecken - und Dauermarschierer.

Kurz vor seinem zweiten Geburtstag lag er eines Tages ziemlich teilnahmslos auf seinem Lieblingsplatz und hatte offensichtlich auch Probleme beim Atmen. Innerhalb kurzer Zeit wurde dies immer mehr und wir machten uns ernsthafte Sorgen um ihn. Ein Anruf bei unserem Tierarzt brachte auch nicht wirklich den Erfolg, da dieser gerade unterwegs auf Hausbesuche war.

Argos verfiel immer mehr. Wir packten unseren kleinen ein und fuhren in die nächste Tierklinik, die einen sehr guten Ruf hat. Nach den vielen Untersuchungen in der Klinik wurde aber nichts Dramatisches gefunden. Er bekam eine entkrampfende und schmerzstillende Infusion die auch wirkte und dem Hund anscheinen guttat. Am nächsten Tag kamen wir nochmals in die Klinik zur Kontrolle, es gab nochmals eine Untersuchung und eine Infusion. Der Arzt meinte, dass ihm eventuell eine leichte Verkalkung an der Wirbelsäule, die man am Röntgenbild gesehen hat, diese Probleme bereitet hat. Aber mehr kam dabei nicht heraus.

Am nächsten Tag sprach ich mit meiner Energetikerin, zu der ich schon lange großes Vertrauen habe. Sie spürte, dass bei unserem Dackel im Schulterbereich irgendetwas nicht ganz passt. Aber wie sie selber sagte, sie auch zu wenig Erfahrung mit Energetik an Tieren hat.

Aber sie hatte einen Tipp!

Ein Kunde von ihr hatte auch Probleme mit seinem Hund, dieser hatte wiederum eine Bekannte die sich mit Tierenergetik beschäftigt und zumindest bei seinem Hund einen großartigen Erfolg verbuchen konnte. Sie werde versuchen mir einen Kontakt herzustellen bzw. eine Telefonnummer dieser Frau zu bekommen. Drei Tage später war es soweit.

Einen weiteren Tag später der erste Anruf von mir bei Frau Rauchberger. Eine nette sympathische Stimme. Sehr schnell das Gefühl von Verständnis, eine gewisse Vertrautheit und ein langes Gespräch über Tiere, Energetik, Krankheiten und persönlichen Erfahrungen damit. Aber wir sind 200km voneinander entfernt.

Wir einigen uns das ich ein Foto vom Hund sende und Frau Rauchberger sich dann aus der Ferne mit Argos Energetisch beschäftigt. Schon kurze Zeit später bekam ich über WhatsApp schon die ersten Anweisungen.

Einen Handzettel beschriften mit Zeichen bzw. Strichen nach dem Homöopathie Entwickler Erich Körbler.

Nachdem ich selber schon einige sehr positive Erlebnisse mit Energetik, Reflexzonenmassagen und Prana Healing erfahren habe, war dies aber für mich keine Überraschung. Ich bin überzeugt das es zwischen Himmel und Erde mehr gibt als uns die sogenannte Schulwissenschaft weiß machen will.

Meine Frau und ich haben in weiterer Folge die Anweisungen von Frau Rauchberger nach besten Wissen und Gewissen erledigt. Frau Rauchberger hat sich immer wieder erkundigt wie es Argos geht, hat uns immer wieder gesagt wie wir weitermachen sollen. Die Führung und Betreuung während der gesamten „Therapie“ war ganz einfach zuverlässig und perfekt.

D A N K E

Jetzt Ende Februar geht es Argos gut. Er bewegt sich wieder ohne Atemnot. Das Fressverhalten ist um einiges besser geworden. Aber er ist und bleibt beim Fressen ein wählerischer selbstbestimmter Rauhaardackel.

Nächste Woche beginnt Frau Rauchberger mit dem stabilisieren des Ist-Zustandes. Sollten wieder einmal Probleme bei Argos auftauchen ist Natalie Rauchberger eine ganz, ganz wichtige Ansprechpartnerin für uns.

 

Natalie, wir danken dir

Argos, Gerlinde und Adi

Argos mit seinem Herrchen
Argos mit seinem Herrchen

Knochenbruch - Leonberger

Mein Name ist Leo, ich bin ein Therapiehund und habe drei schwere Operationen an den Hinterbeinen hinter mir. Zu allem Unglück ist es mir schwer gefallen, mich zu erholen, aber es scheint im Leben auch glückliche Zufälle zu geben und ich durfte Natalie kennen lernen. Nach ihren Behandlungen geht es mir immer viel besser und ich kann wieder viel besser auf meinen operierten Fuß auftreten, also davor.

Meine Familie ist größer geworden und ich freu mich auf ihren nächsten Besuch! 

In diesem Sinne, Freunde, wenn der Schuh drückt, Natalie weiß was zu tun ist...wau, wau, euer Leo


Erfahrungen Menschen

Entzündungen der Bauchspeicheldrüse

Es ist nicht einfach, Erfahrungsberichte von Menschen zu bekommen, weil zum 

einem viele nicht wollen, das jemand weiß, welche Krankheit sie haben und zum anderen ich bezüglich Datenschutz vorsichtig sein muss. 

Mit Sieglinde habe ich das Glück, dass sie mir einen wundervollen Erfahrungsbericht über meine Arbeit zukommen hat lassen.


Ohren (Hör-) Beschwerden bei Kindern

Meine Tochter (5 Jahre alt) hatte immer wieder Probleme mit ihren Ohren. Sobald sie etwas verschnupft war, waren automatisch ihre Ohren "zu" bzw unterlaufen und sie konnte in dieser Zeit nicht richtig hören. Ein Besuch beim Kinderarzt war zwar erfolgreich, aber nur mit Hilfe von Antibiotika, welche ich sowieso nicht gerne nehme und schon gar nicht für meine kleine Tochter. Vor allem da es beinahe bei jedem Schnupfen wieder dazu gekommen ist und die Ohren nur mit Hilfe der Antibiotika frei wurden. 

Ich bin sehr froh, dass ich dann mit ihr zu Natalie gegangen bin. Wir wurden sehr herzlich empfangen und Natalie hatte extra für meine Tochter einen Schmetterlingspullover an, damit sie keine Angst hat. (Vielen Dank dafür, diese Geste war wirklich super süß) Meine Tochter wurde dann von Natalie behandelt und sie hat sich sehr wohl gefühlt. 

Später hat sie sogar noch des öfteren gefragt, wann wir wieder mal zu Natalie gehen können. Und was soll ich sagen! Diesmal sind wir ohne Antibiotika ausgekommen! Es ist wirklich ein Wahnsinn wie diese Behandlungen wirken (auch ich selbst habe mich schon behandeln lassen mittels Aurachirurgie und bin seitdem beschwerdefrei). 

Nebenbei ist Natalie auch ein herzensguter Mensch und man fühlt sich bei ihr in sehr guten Händen. 

Mittlerweile wurde meine Tochter auch schon ein paar mal fernbehandelt, wenn eine Verkühlung samt unterlaufenen Ohren wieder im Anmarsch war. Und es wirkt. Von Antibiotika bleiben wir hoffentlich künftig verschont. 

Vielen Dank liebe Natalie für deine Hilfe! 

Birgit 


Depression

Hallo Zusammen,
auf diesen Weg möchte ich euch unsere Geschichte erzählen und von meinem ganzen Herzen euch Natalie empfehlen.
Unser Story hat jahrenlang vorher angefangen. Wir sind aus Ungarn nach Deutschland umgezogen und haben sehr gehofft, wird unser Leben viel besser.
Komplette Familie Papa, Mama und zwei Kinder lebten ohne Sprache ohne Bekannten, Verwandten aber voll mit Hoffnungen bis meine Zwillinge und ich die Sprache beherrscht haben, Freunde gefunden haben, uns integriert haben. Leider hat mein ex Mann es nicht geschafft und da hat alles angefangen. Ich wurde betrogen, angelogen, geschlagen, was die Kinder alles gesehen haben.
Es hat natürlich Schaden verursacht, aber nur kurz vorher rausgekommen ist, wann meine Tochter an ihren Freunden Abschiednachricht rausgeschickt hat.
So ein Schock, wann der Schuldirektor mich deswegen angerufen hat. Ich habe sofort ohne nach zu denken sofort Psyhiater organisiert, noch am gleichen Tag Termin bekommen und auch an selben Tag im Krankenhaus mit ihr gefahren. Geschlosse Station musste ich meine kleine mit gebrochenem Herzen und mit Tränen in den Augen lassen.
Par Tage später habe ich von Jenni Tipp bekommen, soll ich mich an Natalie wenden, kann sie mir vielleicht helfen. Ich war wirklich dankbar dafür.
Natalie hat sofort mir Hilfe gebeten und sehr zeitnah haben wir einen Termin vereinbart, wo sie meine Tochter fernbehandelt bis sie geschlafen hat.
Dann ist Wunder geschehen. Meine Tochter wachte auf und lächelte. Sie war nicht mehr zu erkennen. Sie war happy, lächelte, sagte selber ging es ihr mega gut.
Aber Leute!!! Es war kein Wunder!! Es war die Natalie. Sie hat bei meiner Tochter alles gereinigt, aufgelöst und sie und ihr Herz mit Selbstliebe und Freude vollgetankt.
Ich bin einfach dankbar was sie für meine Tochter und für mich getan hat.
Natalie hat uns mit ihrer Arbeit sehr viel zurückgegeben, was wir ihr nie vergessen werden..
Liebe Grüße aus Nürnberg
Niki

Zwischenmenschliche Probleme

Hallo Zusammen,
schön, dass ihr auch bei Natalie Kommentare lest.
Ich würde mal meine Liebesgeschichte Euch kurz erzählen, wo Natalie mir so viel geholfen hat.
Ich kenne sie schon paar monatelang, weil sie erst meiner Tochter geholfen hat und ich wirklich recht zufrieden damit war/bin.
Wir haben uns unterhaltet und habe ihr erzählt, was mit mir und meinem Seelenpartner passiert ist, wie unsere Beziehung gescheitert ist und dass wir immer noch seelische ebene Verbindung zueinander haben.
Sie hat mir sofort beraten, was sie für uns tun könnte, wie ich meine Fragen beantworten haben könnte, usw.
Dann haben wir eine Aufstellung gemacht. Es war absolute der Hammer!!!! Ich weis jetzt alle Antworte was ich brauchte. Durch Natalie konnte ich mit meinem Seelenpartner, mit meiner Mama unsere Themen besprechen, hab dadurch recht viele Sachen bei mir aufgelöst.
Meine Mutter, mitwem ich schon lange nicht mehr Kontakt habe, zwei Tage später sich bei mir gemeldet.
Danach hat Natalie mir vorgeschlagen und ich sie auch darum gebeten hab, machen wir eine Ahnenschlichtung und Herzöffnung mit meinem seelenpartner. Es war soooo schön und beruhigend. Seitdem haben mehrere Leute von seiner Familie wieder bei mir sich gemeldet.
Aber es war für mich selber sehr wichtig. Durch Ahnenschlichtung und Herzöffnung habe ich zu mir wieder gefunden, bin ich seitdem stabil bei mir in der Mitte und geniese mein Leben.
Ich bin tief überzeugt, wenn mein Seelenpartner mit seinen themen durch ist, meldet er sich bei mir dank Natalie, die seine Augen geöffnet hat und ihm bewusst gemacht hat, dass wir zusammen gehören.
Von meinem ganzen Herzen empfehle ich Euch, dass ihr mit der Hilfe von Natalie findet, was ihr sucht und es mega gut euch geht.
Vielen herzlichen Dank Natalie, bleib wie Du bist
Sonnige Grüße aus Deutschland
Niki

Erfahrung " Morbus Meniere"

Vor ca. 5 Jahren begannen bei mir immer wieder Schwindelanfälle, zuerst 1-2 mal im Jahr, danach wurden die Anfälle immer häufiger. 

Nach unzähligen Arztbesuchen bekam ich dann vor ca. 3 Jahren die Diagnose Morbus Menière, eine Erkrankung des Innenohres, welche heftige Schwindelattacken auslöst. Bei mir dauerten diese Attacken in der Regel 1,5 bis 2 Std., danach war ich immer sehr müde, und hatte keine Energie mehr. 

Das Problem war zusätzlich, dass diese komplett aus dem Nichts kamen, d.h. egal wo ich gerade war, es konnte immer etwas passieren. 

Es erfolgte eine schulmedizinische Behandlung inklusive einer Überdosierung des Medikamentes Betahistin, wo ich täglich 5 Stk. schlucken musste. Eine Besserung war nicht in Sicht, die Anfälle traten dann schon 1-2 mal wöchentlich auf. Der nächste Schritt wäre eine Operation gewesen, wo das Gleichgewichtsorgan außer Kraft gesetzt werden sollte, ob eine Besserung eintritt konnte keiner der Mediziner beantworten. 

Da ich körperlich und psychisch schon sehr darunter gelitten habe, hat mir meine Frau einen Termin bei Natalie vereinbart. Ich habe lang überlegt ob ich überhaupt hingehen soll, da ich bis dahin derartige Behandlungen als Humbug abgetan habe. 

Nachdem ich aber keine Alternative für mich sah, bin ich schlussendlich zum Termin gegangen. 

In einem offenen Gespräch habe ich Natalie auch meine Gedanken und Sichtweisen über alternative Behandlungen geschildert. Sie meinte, ich sollte versuchen offen zu sein und die Behandlung annehmen, was ich auch versuchte und tat.  

Ich erinnere mich noch genau, wie ich nach der ersten Behandlung nach Hause ging. Ich fühlte mich anders, irgendwie erleichtert und mir ging es vom Gefühl her so gut wie schon lange nicht mehr. 

Seitdem bin ich regelmäßig bei Natalie zu Behandlungen, nehme schon fast 2 Jahre keine Tabletten mehr und mir geht es wieder richtig gut. Natürlich gab es auch den ein oder anderen Rückschlag, ganz sicher auch deshalb, weil im ersten Corona Lockdown eine längere Pause zwischen den Sitzungen war.  

In der Zwischenzeit hat sich natürlich meine Sichtweise zum Thema alternative Behandlungen geändert und ich freue mich immer schon auf den nächsten Termin. 

Gleichzeitig schätze ich Natalie menschlich sehr und bin ihr von Herzen dankbar, da sie mir mit ihrer Sichtweise auch einen anderen Blick auf gewisse Dinge gibt. 

 

31.01.2021

Christian